Mittwoch, 30. November 2022

Lesestoff


Eine liebe Geschichte mit Reisetagebüchern
Die Erfinderin der Unlogik
Die 4. Auflage als e-book und als Print






Vogel als Brandstifter
Red fängt Zackenbarsch










Auf Deutsch und Portugiesisch
Touristen beim Fotografieren fotografiert

So oder so

Fotografiert von Heinz-Peter
Tjaden in Santa Luzia.
7. Februar 2022. Wenn Sie auf Madeira eine Wohngemeinschaft gründen oder sich einer Wohngemeinschaft anschließen, dann können Sie natürlich eine Mitbewohnerin wie die auf dem Foto bekommen. Wenn diese Frau aber auf der Hauswand in Funchal bleibt, bekommen Sie vielleicht meine.

21. September 2022. Ein Flugblatt über das Verhalten der Justiz

22. Oktober 2022. Inzwischen habe ich im Haus eine Etage für mich allein. Der Vermieter hat auch bei mir einen Kündigungsversuch gestartet. Bei mir ist er allerdings gescheitert. Ich kenne die Gesetze und randaliere hier nicht herum. 

Ein Bilderbogen

Hier wohne ich seit dem
1. Februar 2021 und 
genieße oft diesen Blick
von meinem Balkon.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
Als Einstieg

Um die Ereignisse in unserer Wohngemeinschaft zu verarbeiten, habe ich bei Facebook einen Bilderbogen "Krach und Dreck" veröffentlicht. Er möge als Einstieg in diesen blog dienen. Hier klicken 

2. Bilderbogen Kriminalität im Haus

Häusliches (VI)

Allerlei vom Besen.
Foto: Tjaden
Alles wird irgendwann müde

29. November 2022. Auch Material ermüdet. Diese Müdigkeit breitet sich auch bei Besen aus. Doch es gibt auch noch die Besen, die ich gekauft habe. Die sind noch nicht so alt. Das lässt die beiden älteren Damen aus dem ersten Stock erfinderisch werden. Sobald auf ihrer Etage einer der alten Besen samt Stiel vor Müdigkeit zusammenbricht, nehmen sie die Treppe zum Hof, wo sie nach etwas Jungem suchen. Das nehmen sie mit und lassen das Alte zurück. Dem fügen sie auch noch etwas hinzu: einen Besen für Kinder beispielsweise und einen Besen mit einem Stiel, der keinen Meter lang ist.

Und zwischen den Blumen Küchenabfälle

30. November 2022. Soeben habe ich zwischen den Blumen im Hof Küchenabfälle entdeckt. Da ist also jemand zu faul, den Weg bis zur Mülltonne zurückzulegen, die dort steht, wo diese Jemandin sowieso vorbeikommt, wenn sie zurück ins Haus und in ihr Zimmer will. Verstehe die verbliebenen Bewohnerinnen dieses Hauses, wer will. Mir gelingt das nicht.